Stimmungsvollen Grusel liefert dieser lose auf einem Henry James-Roman basierende Noir-Klassiker, der vor venezianischem Dekor Hollywood-Diva Susan Hayward und Hitchcock-Veteran Robert Cummings aufeinandertreffen l√§sst. Letzterer reist als Literaturagent nach Venedig, um im Haus einer √ľber Hundertj√§hrigen nach den Liebesbriefen des verschollenen Poeten Jeffrey Ashton zu suchen. Was er findet, l√§sst ihm jedoch die G√§nsehaut zu Berge stehen. Denn des Nachts schl√ľpft Tina, die Nichte der alten Dame, in die Rolle der einstigen Geliebten, um ausgerechnet den Neuank√∂mmling f√ľr den Dichter zu halten. Ein verwirrendes Spiel mit Identit√§ten, das im atmosph√§risch dichten Suspense-Thriller unweigerlich in die Katastrophe m√ľndet.


 

Briefe aus dem Jenseits. R: Martin Gabel. D: Robert Cummings, Susan Hayward, Agnes Moorehead. B: Leonardo Bercovici. K: Hal Mohr. S: Milton Carruth. USA 1947. Als DVD erschienen bei Koch Media, Film Noir Collection #10.

 

 

zur Übersicht zurück