Ein todkranker Killer erhält einen letzten Auftrag. Er soll einen unscheinbaren Buchhalter
zur Strecke bringen. Langsam umkreist der Killer seine Beute, um im richtigen Moment zuzuschlagen – doch ein Anderer kommt ihm zuvor. Der Buchhalter wird von einem Unbekannten niedergeschossen, überlebt jedoch den Anschlag und wird schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Um mehr über seinen geheimnisvollen Konkurrenten herauszufinden, nimmt der Killer Kontakt zur Polizei auf. Die jedoch steht vor einem Rätsel. Alles deutet darauf hin, dass der Mordversuch das Werk eines Profis war. Aber warum sollte gerade ein Profi an dieser scheinbar leichten Aufgabe scheitern? Zwischen Killer und Cop beginnt ein überraschendes Katz-und-Maus-Spiel. Dritter Akteur ist ein Junge, der sich, nachdem seine Eltern ihn verlassen haben, allein durchs Leben schlägt – und der beunruhigende Träume hat, die Träume eines Killers …


James Sallis: Der Killer stirbt. Übersetzt von Jürgen Bürger und Kathrin Bielfeldt. Liebeskind 2011. (The Killer is Dying, 2011)

zur Übersicht zurück