Feng Yun Fat, Inhaber des China-Restaurants ¬ĽHongkong-Drache¬ę in Hamburg-Altona, beauftragt das Detektivb√ľro Rabe & Adler, seinen besten Spezialit√§tenkoch Wang Shuo zu suchen, der spurlos verschwunden ist. Dabei wollte Yun Fat ihm die Leitung eines neuen Gourmet-Lokals √ľbertragen und ihn zum K√ľchenstar machen.

Lenina Rabe und ihre Partnerin Nadine Adler, die mit konfuzianischen Sprichw√∂rtern ebenso zackig um sich werfen, wie sie asiatische Kampfschl√§ge austeilen k√∂nnen, sto√üen bei der Gemeinschaft der chinesischen K√∂che jedoch auf unerkl√§rliche Ablehnung. Bald erfahren sie von einer Sonderregelung f√ľr asiatische Spezialit√§tenk√∂che, die zwar die Erteilung einer Arbeitserlaubnis erleichtert, sie aber dem Inhaber des Restaurants, der f√ľr ihre Einreise sorgt, auf Gedeih und Verderb ausliefert. So herrschen im Untergrund des bunten chinesischen Restaurantbetriebs sklaven√§hnliche Bedingungen.

Auch Yun Fat entpuppt sich schnell als viel weniger gro√üherzig, als es zun√§chst schien. Offenbar hat Wang Shuo eine Widerstandsbewegung und Meuterei der chinesischen K√∂che angestiftet. Das missf√§llt nicht nur den Restaurantbesitzern, sondern auch der Eight Treasures Inc., einer gro√üen und offenbar m√§chtigen Organisation. Die betreibt hinter der Fassade des Lebensmittelgro√ühandels ganz andere Gesch√§fte und schreckt vor keinem Anschlag zur√ľck.

Robert Brack: Die drei Leben des Feng Yun-Fat. Edition Nautilus 2015.

zur Übersicht zurück