Die Geschichte beginnt mit einem Telefonanruf morgens um vier in Durango, einer trostlosen Stadt in Kalifornien, abgeschnitten von der Welt ‚Äď eine Stadt, die Gott verga√ü.
In dieser Abgeschiedenheit dient sie vor allem als Versteck f√ľr Leute, die Schutz vor Verfolgern suchen, wie Jack Adair, einst Oberster Richter, der wegen eines Steuervergehens in den Knast wanderte und √ľberzeugt davon ist, dass ihm jemand ans Leben m√∂chte. F√ľr eine Million und mehr bieten ihm Stadtoberhaupt B. D. Huckins und Polizeichef Sid Fork Durango als Hort der Sicherheit und Zuflucht an. Und Adair bietet ihnen ein ungew√∂hnliches und durchaus profitables Zusatzgesch√§ft an. Wenig sp√§ter beginnt das Morden …


Ross Thomas: Gottes vergessene Stadt. √úbersetzt von Bernd Holzrichter. Alexander Verlag, 2006 (The Fourth Durango, 1989).

zur Übersicht zurück