Jean-Patrick Manchette (1942–1995) hat – an die Tradition Chandlers und Hammetts ankĂŒpfend – eine moderne auf Europa zugeschnittene Form des amerikanischen »hard-boiled« Krimis gefunden und gilt als einer der wichtigsten Vertreter des nĂ©o-polar. Er veröffentlichte u. a. zehn Kriminalromane (deutsch im Distel Verlag), von denen die meisten verfilmt wurden. Er wurde zur Leitfigur fĂŒr eine neue Generation von Krimiautoren in Frankreich.

Politisch aktiv war er bereits in frĂŒhen Jahren, schrieb seit den 60ern auch zahlreiche DrehbĂŒcher fĂŒrs Fernsehen und Kinofilme. Neben seiner eigenen SchriftstellertĂ€tigkeit ĂŒbersetzte er auch englischsprachige Werke und arbeitete als Literaturkritiker.

Übersicht Bücher
zur Übersicht zurück