Als ihr Sohn ein schreckliches Verbrechen begeht, wollen Michael und seine Frau nur eines: ihn besch├╝tzen. Daf├╝r schrecken sie auch nicht vor einer L├╝ge zur├╝ck, die einen Unschuldigen opfert. Roger Smith versteht es meisterhaft, die Grenzen zwischen Opfern und T├Ątern zu verschieben.

Kapstadt, S├╝dafrika: Mitten in einer hei├čen Sommernacht werden Michael Lane und seine Frau Beverly von Schreien aus ihrem Liebesspiel gerissen. Die Vermutung, dass der drogenabh├Ąngige Sohn ihrer Haush├Ąlterin nach einer rauschenden Nacht heimgekehrt sei, verliert sich im Nichts, als das Ehepaar den Garten betritt. Vor dem Poolhaus liegt die Leiche einer jungen Frau. Neben ihr steht ihr Sohn Christopher. F├╝r Beverly Lane steht schnell fest: Sie brauchen einen Schuldigen, der nicht ihr Sohn ist. Und damit beginnt eine hinterh├Ąltige Intrige, die das Schicksal zweier Familien auf tragische Weise miteinander verbindet und immer mehr Opfer fordert.


 

Roger Smith: Leichtes Opfer. ├ťbersetzt von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann. Tropen 2015. (Sacrifices, 2013).

zur Übersicht zurück