Kaum zehn Minuten aus dem Knast, bricht Mitchell auch schon einem Punk den Arm. Als Geldeintreiber ist man nicht gerade zimperlich. Doch Mitchell will sein Leben √§ndern: legale Geldquelle, nette Frau, Kinder vielleicht. Als ihm die Diva Lillian Palmer einen Job auf ihrem Anwesen in Notting Hill anbietet, sieht er seine Chance gekommen ‚Äď und Lillian k√∂nnte glatt die richtige Frau sein. Alles prima, w√§ren da nicht Lillians zwielichtiger Butler Jordan und Tommy Logan, ein Geldhai, der seine eigenen Pl√§ne f√ľr Mitchell hat ‚Ķ Gnadenlos, schnell und wenn es sein muss au√üerordentlich brutal ‚Äď ein Typ wie Mitchell scheint wie geboren f√ľr ein Dasein zwischen Drogendealern und Geldeintreibern. Als sich ihm die Chance bietet, ein neues Leben anzufangen, holt seine Vergangenheit ihn ein. Und Mitchell muss zur√ľckschlagen.


 

Ken Bruen: London Boulevard. Übersetzt von Conny Lösch. Suhrkamp 2010. (London Boulevard, 2001).

zur Übersicht zurück