New York nach der Katastrophe am 2/14, den B√∂rsencrashs, den Bombenanschl√§gen, der Super-Flu-Epidemie, dem fast v√∂lligen Zusammenbruch. Dewey Decimal bewegt sich zwischen Ruinen. Menschlichen und solchen aus Stein. Ein Mann ohne Zukunft und Vergangenheit. Er ist aus der Zeit gefallen und hat √ľberlebt. Einfach so weitermachen wie bisher oder sich den eigenen Erinnerungen stellen? Nathan Larson zeichnet ein zukunftspessimistisches Szenario von New York. Dewey wird beauftragt im Central Park einen Schandfleck beseitigen, den dort Hausbesetzer, Anarchisten, Aufwiegler als R√ľckzugsort f√ľr alle Gestrandeten angelegt haben, und ein saudisches K√∂nigspaar besch√ľtzen, das ausgerechnet in Manhattan Zuflucht sucht, um durch Fortpflanzung die Erbfolge am Leben zu halten. In einer Stadt, in der marodierende Gangs die Stra√üen kontrollieren.


Nathan Larson: Zero One Dewey. √úbersetzt von Andrea Stumpf. Polar Verlag 2016. (The Immune System, 2015).

zur Übersicht zurück