Rosario Tijeras will raus aus den Slums von Medell√≠n. Sie ist sch√∂n, sie ist stark und sie ist eine Killerin im Dienst der Kartelle. Aber sie ist auch verletzlich. Und sie liebt zwei junge M√§nner aus reichem Haus – Emilio und Antonio. Mit Emilio hat sie Sex, mit Antonio kann sie reden. Antonio durchwacht die Nacht, in der Rosario schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht wird. Er versucht sich dar√ľber klarzuwerden, wer diese gef√§hrliche Venus von Medell√≠n wirklich ist. So entsteht der Roman einer amour fou noir, eine Halluzination auf festem, realem Grund.


 

Jorge Franco: Die Scherenfrau. √úbersetzt von Susanna Mende. metro im Unionsverlag 2004.(Rosario Tijeras, 1999).

zur Übersicht zurück