J√∂rg Walendy, Jahrgang 1975, hat die Jahre 2006 bis 2009 an der Deutschen Botschaft in Algerien verbracht und sich neben seiner Arbeit als Leiter der Rechts- und Konsularabteilung intensiv mit der Journalisten- und Musikszene des nordafrikanischen Landes auseinandergesetzt. J√∂rg Walendy hat nach Studium der Rechtswissenschaften in Leipzig, Madrid, Berlin und Br√ľssel eine wissenschaftliche Abhandlung zu Fragen des Energierechts bei Nomos ver√∂ffentlicht. Er lebt derzeit in Berlin.

Übersicht Bücher
zur Übersicht zurück