Rio de Janeiro im Morgengrauen: Der Industrielle Aguiar wird in seinem Luxusapartment ermordet aufgefunden. Ausgerechnet Kriminalkommissar Alberto Mattos, unkorrumpierbar, melancholisch und berufsbedingt magenkrank, wird mit dem Mordfall beauftragt. Immer tiefer verstrickt er sich im Laufe der Ermittlungen in die korrupten Machenschaften der High-Society Rios.


 

Rubem Fonseca: Mord im August. Übersetzt von Karin von Schweder-Schreiner. metro im Unionsverlag 2004. (Agosto, 1990).

zur Übersicht zurück