Pierre Nazarri wird als Deserteur von der Milit√§rpolizei gesucht. Er ist erpressbar und muss die Drecksarbeit f√ľr eine dubiose, paramilit√§rische Organisation machen, die ihn auf die junge Tier√§rztin Nina angesetzt hat. Die Nachforschungen, die die junge Frau im Zusammenhang mit einer Reihe mysteri√∂ser Erkrankungen und Missbildungen bei Schafen und Ziegen macht, scheinen ein paar einflussreichen Pers√∂nlichkeiten zu weit zu gehen.


 

Massimo Carlotto mit Mama Abot: Tödlicher Staub. Übersetzt von Hinrich Schmidt-Henke. Tropen 2012. (Perdas de Fogu, 2008)

zur Übersicht zurück